Naturfreunde Möhnesee

Schnee: Sehr gut. Wetter: Sonne pur. Prüfung: Bestanden.

 

Das ist das Resümee von Dennis Schwane über den diesjährigen Prüfungs- und Ausbildungslehrgang Oberstufe alpin, den er erfolgreich abgeschlossen hat.

031adennisosalpinAlles begann am 27. März 2016 mit dem Einfahren und Verbessern der persönlichen Technik. „Es ist sehr hilfreich hin und wieder Feedback zum eigenen Fahrkönnen zu erhalten“, ist sich Dennis sicher und mit dieser Ansicht sicherlich nicht alleine, denn insgesamt nahmen sieben Teilnehmer an der achttägigen Schulung teil. Auf dem Programm standen diverse Stationen, angefangen beim Basisunterricht, über verschiedene Fahrtechniken und Riesenslalom bis zu den Lehrproben. Bei Letzteren gilt es zu einem vorgegebene Schwerpunkt/Fehlerbild Skikurs zu geben. Geübt und geprüft wurde sowohl am Berg, als auch im Tal. So wurden am Abend verschiedene Referate gehalten um Theorie und Wissen zu verschiedensten Bereichen im Berg- und Schneesport zu vermitteln. Das Erlernte wurde in einer einstündigen schriftlichen Prüfung abgefragt. Zuvor wurde am Morgen der Riesenslalom absolviert. Beim Stecken des Kurses hat jeder Teilnehmer tatkräftig mit angepackt, damit genug Zeit für Probeläufe, Feedback der Ausbilder und für zwei Durchgänge auf Zeit vorhanden war. Die tägliche Anspannung und der Drang zur Perfektion zehrten an den Kräften, aber die Woche war mit dem Riesenslalom noch nicht beendet. Es folgten die Prüfungsfahrten der einzelnen Stationen aus den vorangegangen Tagen und die Lehrproben. Für die vorbereitete Lehrprobe wurden die Themen den Teilnehmern am Tag zuvor zur Ausarbeitung gegeben. Anders bei der unvorbereiteten Lehrprobe, bei der den Teilnehmer lediglich 15 Minuten auf dem Berg zur Vorbereitung zur Verfügung standen.

031balteneueskiosalpinAn diesem Tag fand die letzte Fahrt der “Eisgratbahn“ statt. Zu diesem Event waren neben Politik und Musikgruppen auch die Nostalgie-Schigruppe-Feuerkogel an der Bergstation. Letztere hatten neben ihren historischen Ski (teilweise über 100 Jahre alt) auch die damals übliche Kleidung angelegt. Für die Gruppe bot sich so ein Einblick zu den Wurzeln des heutigen Skisports.

Den Schlusspunkt setzte der Schneesporttag. Aufgabe der “Oberstufler“ war die Auswahl eines zusätzlichen Schneesportgerätes, um auch damit  das fahrerische Können zu demonstrieren. Ein Teil wählte Snowboard,  der andere – sowie Dennis –Telemark. Es war anfangs sehr ungewohnt, denn schon die Schuhe sind anders aufgebaut als herkömmliche Skischuhe. Nach den ersten Fahrversuchen bekommt man jedoch schnell ein Gespür und Sicherheit, sodass man sich auf die Technik konzentrieren kann. 

031ctelemarkosalpinDen Abschluss am Sonntagnachmittag bildete die Übergabe der Zeugnisse an die frischgebackenen Übungsleiter Oberstufe alpin.

„Es hat mich persönlich erstaunt, dass sich mein Interesse, der Ehrgeiz am Skifahren und der Weitervermittlung von Lehrinhalte nach dieser Woche nochmals gesteigert hat. Neben der guten Ausbildung durch das Bundeslehrteam und den super Wetter-, sowie Schneeverhältnissen hat sicherlich auch die sehr harmonische Gruppe dazu beigetragen“, lautet das abschließende Fazit von Dennis Schwane.